Kommandant Geisberger Ewald konnte im Beisein vieler Kameraden und einiger Ehrengäste sowie unterstützenden Mitglieder am Freitag die 97. Vollversammlung unserer Wehr im Gasthaus Landerl mit einem "GUT WEHR" eröffnen.

DSC00831

Nach der Begrüßung der Anwesenden folgte das Totengedenken unserer verstorbenen Kameraden sowie im Anschluss der Bericht des Kommandanten über die Tätigkeiten des abgelaufenen Jahres.

Nach dem ausführlichen Bericht unseres Kommandanten folgten die Berichte der Zugskommandanten, Gruppenkommandanten sowie des Gerätewartes und des Kassiers.

DSC00837DSC00839

 

 

 

 

 

 

Einsätze, Übungen, Aus- u. Weiterbildungen, Erneuerungen, Bewerbe, Leistungsabzeichen waren die markanten Eckpunkte welche in den jeweiligen Berichten vorkamen. So konnten die Kameraden unserer Wehr im abgelaufenen Jahr trotz des Feuerwehrhausbaues eine beachtliche Summe von 39 Leistungsabzeichen (15xBronze, 15xSilber u. 9xGold) erreichen.

Und auch die Preise und Platzierungen welche unsere Jugendgruppe, Aktivgruppe und vor allem aber unsere Zillenfahrer im Jahr 2019 erreichen konnten wurden natürlich wieder hervorgehoben und zur Schau gestellt!

DSC00832

Als nächster Tagesordnungspunkt folgten die Ehrungen, Beförderungen und Neuaufnahmen:

Für Ihre langjährigen Dienste im Feuerwehrwesen wurden folgende Kameraden geehrt:

40-Jährige Feuerwehrdienstmedaille:

-Luftensteiner Rudolf

-Peterseil Erwin

-Raffetseder Johann

 

50-Jährige Feuerwehrdienstmedaille:

-Viehböck Josef

 

Befördert wurden folgende Kameraden:

-Ebner Maximilian zum Feuerwehrmann

-Pollak Dominik zum Feuerwehrmann

-Grünsteidl Sascha zum Oberfeuerwehrmann

-Hader Tobias zum Oberfeuerwehrmann

-Hofstadler Daniel zum Oberfeuerwehrmann

-Lambauer Hermann zum Oberfeuerwehrmann

-Gruber Fabian zum Hauptfeuerwehrmann

-Einfalt Peter zum Löschmeister

-Peterseil Markus zum Hauptbrandmeister (künftig als Gruppenkommandant im erweiterten Kommando tätig)

 

Sehr erfreulich war auch, dass 4 Kameraden eine Ehrung des Bezirksfeuerwehrkommandos entgegen nehmen durften:

Kirchgrabner Christian und Lettner Andreas erhielten für ihr Mitwirken in der Projektgruppe "Feuerwehrhaus NEU" und die Leitung ihrer Gewerke die Bezirksverdienstmedaille des Bezirkes Perg in Bronze.

(nicht am Bild - Lettner Andreas)

DSC00845

Mantel Frank-Uwe erhielt ebenso für das Mitwirken in der Projektgruppe "Feuerwehrhaus NEU" sowie als scheidender OAW für Ausbildung im Abschnittsfeuerwehrkommando die Bezirksverdienstmedaille des Bezirkes Perg in Silber.

DSC00843

Geisberger Ewald erhielt für die Leitung der Projektgruppe "Feuerwehrhaus NEU" sowie die mittlerweile 12-Jährige Tätigkeit als Kommandant der FF Au/Donau die Bezirksverdienstmedaille des Bezirkes Perg in Gold.

DSC00848

Im Anschluss an die ausgehändigten Ehrungen bedankte sich Kommandant Geisberger bei seinem Projektteam für die gute Zusammenarbeit und überreichte ihnen eine Ehrentafel!

DSC00851

Als besonders erfreulich kann man verkünden, dass sich nun 3 weitere Kameraden in den Dienst der Feuerwehr stellen. Augl Quirin, Huber Noah und Kainberger Marcel nehmen nach ihrer Angelobung nun in der "Familie Feuerwehr" einen fixen Platz in unserer Jugendgruppe ein!

DSC00859

Weiters wurde unser Kameraden Pollak Dominik sowie Ebner Maximilian (Übertritt von der Jugendgruppe) im Zuge der Vollversammlung in den Aktivstand angelobt.

DSC00856

Über einen weiteren Neuzugang konnten wir uns auch freuen. Hunger Stefan wechselte aufgrund seines Hausbaues in Au/D. von der FF Obenberg zu unserer Wehr!

Unter dem Tagesordnungspunkt "Grußworte der Ehrengäste" bekräftigte unser Bürgermeister Gaisberger Martin die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Au/Donau und bedankte sich bei den Anwesenden Kameraden für ihre geleistete Arbeit nicht nur in Bezug auf den Feuerwehrhausbau.

Abschnittsfeuerwehrkommandant Knoll Helmut gab uns bei seinen Grußworten einen kleinen Ausblick auf das Feuerwehrjahr 2020 und bedankte sich ebenfalls bei den anwesenden Kameraden für ihre geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr.

Im Zuge ihrer Grußworte gratulierten Bürgermeister Gaisberger sowie Abschnittsfeuerwehrkommandant Knoll unserem Kommandanten Ewald zu seinem 40. Geburtstag und überreichten ihm ein Präsent.

DSC00866

Auch das Kommando unserer Wehr nutzte die Gelegenheit und überreichte Ewald ein Geschenk zu seinem Geburtstag.

DSC00869

In seinen Abschlussworten bedankte sich unser Kommandant Geisberger bei allen anwesenden Kameraden für die aufgebrachte Zeit bei Übungen, Einsätzen, Weiterbildungen sowie dem Feuerwehrhausbau und schloss die 97. Vollversammlung mit einem "GUT WEHR".

Das gesamte Kommando der FF Au/Donau gratuliert den Geehrten und bedankt sich auf diesem Wege noch einmal bei allen Kameraden für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr!

Am Wochenende fand die alljährliche Klausur des Kommandos und erweitertem Kommandos der FF Au/Donau im Gh. Fürst in Unterweißenbach statt.

Gemeinsam wurden die verschiedenen Klausurpunkte wie z.B. Feuerwehrhaus NEU, Vollversammlung, Ehrungen/Beförderungen, Termine, Ausbildung/Übungsbetrieb, Veranstaltungen, FF-Jugend uvw. abgearbeitet und durchgesprochen.

20191109231158

Ein Tagespunkt war auch unser neues Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung (kurz LFA-B) welches mittlerweile vom MAN-Werk in Steyr zur Fa. Rosenbauer nach Leonding überstellt wurde und nur mehr darauf wartet, dass die Um- und Aufbauarbeiten in den ersten Monaten des nächsten Jahres starten. Details bzgl. der Ausrüstung, Halterung usw. wurden vorab geklärt um bei der "Rohbaubesprechung" im Werk der Fa. Rosenbauer Mitte Februar das bestmöglichste Ergebnis aus dem neuen Einsatzfahrzeug zu erzielen.

Hierzu wurde auch am Samstagvormittag die FF Liebenstein besucht welche sich in der Nähe von Unterweißenbach befindet. Die Kameraden aus Liebenstein haben vor einigen Monaten das selbe Einsatzfahrzeug erhalten und uns dieses vorgestellt. Genaues Augenmerk wurde dort auf die Lagerung und Halterung der einzelnen Einsatzgeräte geworfen.

2019110911295320191109114100

 

 

 

 

 

 

Ein Dankeschön den Kameraden der FF Liebenstein für die aufgebrachte Zeit im Zuge der Fahrzeugpräsentation!

Nach ersten Gesprächen vor ca. 5 Jahren, dem Grundsatzbeschluss für den Bau eines neuen Feuerwehrhauses durch Vertreter des Landes OÖ sowie der Gemeinde Naarn, der Standortsuche , dem Grundankauf, der Spatenstichfeier am 26.Mai 2018 sowie dem „Anrollen“ des Baggers am 21.Juni vergangenen Jahres und nun noch ca. 7200 ehrenamtlich geleistete Arbeitsstunden folgte am Montag der Umzug in unser neues Zuhause und am Sonntag die offizielle Übergabe und Segnung eines auf dem Stand der Technik befindlichen Einsatzgebäudes.

Sehr Imposant war der Einmarsch Richtung Festzelt bei der geführt von der Marktmusikkapelle Naarn an die 240 Feuerwehrmitglieder aus Nah und Fern teilnahmen und dieses Fest schon vor dem eigentlichen Festakt zu einem ganz besonderen machten.

Nach der Feldmesse mit anschließender Segnung durch Bischofsvikar Johann Hintermaier folgte der offizielle Festakt.

Zahlreiche Ehrengäste nahmen an diesem Festakt teil und beehrten uns mit ihrer Anwesenheit.

Landtagspräsident KommR Viktor Sigl, Landesrat KommR Ing. Wolfgang Klinger, Bundesrat Bgm. Anton Froschauer, die Abgeordneten zum NR Sabine Schatz und Nikolaus Prinz, der Abgeordnete zum OÖ Landtag Alexander Nerat, Bezirkshauptmann Ing. Mag. Werner Kreisl, Bgm. Martin Gaisberger sowie Vize-Bgm. Franz Bauer und viele weitere Vertreter der Gemeinde Naarn verfolgten bzw. beantworteten die Fragen bei der Interviewrunde welche durch Schmidtberger Manfred geführt wurde.

Als höchsten anwesenden Vertreter des OÖ-Landesfeuerwehrwesens konnten wir unseren Landesfeuerwehrkommandanten Stv. Michael Hutterer begrüßen. Bezirksfeuerwehrkommandant Ing. Eduard Paireder sowie Vertreter der Exekutive und dem Roten Kreuz waren ebenso unter den zahlreichen Ehrengästen zu denen wir auch unsere Feuerwehrhauspatin Maria Haas samt Familie zählen durften.

Im Anschluss an die Interviewrunde wurden noch von Seiten unserer Feuerwehr die Wimpel für die anwesenden Feuerwehrfahnen ausgehändigt sowie Dankesgeschenke in Form eines Hl. Florians an unsere Feuerwehrhauspatin Maria Haas sowie dem Architektenduo Bettina Brunner-Krenn und Christoph Egger überreicht.

Unserem Bürgermeister wurde für sein großes Engagement rund um den Bau dieser modernen Einsatzzentrale die Florianmedaille in Bronze überreicht.

Nach dem vollendeten Festakt konnten unsere Gäste den Frühschoppen welcher musikalisch bestens begleitet durch die Marktmusikkapelle Naarn wurde genießen.

Ein Rahmenprogramm rundete diesen wunderschönen Tag ab. Feuerwehrhausführungen, 2 Hüpfburgen sowie ein Bereich zum Kinderschminken für die Kinder wurden aufgebaut. Eine Fahrt mit dem Hubsteiger der FF-Perg in luftige Höhen, das Platz nehmen auf einem Polizeimotorrad, das Begutachten der Ausrüstung in einem Polizeiwagen aber auch einem Rettungswagen war möglich. Der Zivilschutzverband sowie die Rettungshundebrigade waren ebenso vor Ort und stellten ihre Organisationen vor aber auch die mobile Hochwasserpumpe welche vom Hochwasserschutzverband Aist angeschafft wurde und bei unserer Wehr stationiert ist wurde aufgebaut und ließ anmerken, dass der ein oder andere sehr beeindruckt von der Größe der Saugschläuche sowie der Pumpenleistung war.

Als dann auch noch der Polizeihubschrauber auf der Landesstraße in mittelbarer Nähe zum neuen Feuerwehrhaus aufsetzte staunten unsere Besucher nicht schlecht. Der Hubschrauber konnte dann unter fachkundiger Information des Piloten sowie des Co-Piloten begutachtet werden und dies fast eine ganze Stunde bevor dieser wieder mit tosendem Turbinen- u. Rotorgeräusch abhob und in Richtung Flughafen Hörsching flog.

Alles in allem war dies ein würdiger Tag für den Abschluss eines Projektes welches uns Kameraden wieder ein Stück näher zusammenrücken ließ und zeigte, dass eine Feuerwehr miteinander großes leisten kann wenn man auf ca. 7200 freiwillige Arbeitsstunden neben dem normalen Übungs- u. Einsatzbetrieb denkt.

Aber natürlich gebührt all jenen ebenso ein großes Dankeschön, welche uns in irgendeiner Art und Weise unterstütz haben. Sei es durch ihre tatkräftige Unterstützung beim Bau, die Verpflegung mit Essen und Getränken sowie der Geldspenden im Zuge der Haussammlung.

DANKE für euren Besuch am Sonntag und DANKE für Eure Unterstützung!

 

FOTOS SOWIE EINE DETAILIERTE BESCHREIBUNG DES NEUEN FEUERWEHRHAUSES FOLGEN IN KÜRZE!!!

Back to Top