Am Samstag fand der Helferabschluss unseres Jubiläumszeltfestes im Feuerwehrhaus statt.

 

IMG-20230827-WA0019jpg0IMG-20230827-WA0016jpg3

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommandant Christian Kirchgrabner konnte über 110 Helferinnen und Helfer begrüßen und machte einen kurzen Rückblick über das äußerst erfolgreiche Wochenende davor. Wie gut es doch der Wettergott mit uns am Wochenende davor meinte, zeigte uns das Unwetter welches während des Essens über uns hinwegzog.

 

IMG-20230827-WA0015jpg1IMG-20230827-WA0014jpg2

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Anwesenden verbrachten im Anschluss an die Mahlzeit noch einige gemütliche Stunden und konnten das vergangene Wochenende Revue passieren lassen.

Wir möchten uns noch einmal aufs herzlichste bei allen Helferinnen und Helfern, sowie allen die uns auf irgendeine Art und Weise unterstützt haben bedanken!

Während der Aufbauarbeiten für unseren Helferabschluss am Samstag ereilte uns die Meldung über einen Wasserschaden im Flößerweg.

 

WhatsApp-Image-2023-08-28-at-2229596jpeg1fbf3cbc7-e4a0-4853-a6ca-70642ebef420JPG0IMG7658jpg2

 

 

 

 

 

 

 

Eine Wasserleitung welche an einem Kühlschrank angeschlossen war, wurde undicht und Wasser trat über das Erdgeschoß, in den Keller. Da die Bewohner ihren Urlaub im Ausland genossen, wurde erst am nächsten Tag jemand auf den Schaden aufmerksam.

Das Wasser wurde kurzerhand abgedreht und mit Nasssaugern wurde der Keller vom ca. 10cm tiefen Wasser befreit.

Nach monatelanger Vorbereitung und tagelangem Aufbau am Zeltplatz war es am Abend des 19. August soweit und unser Festwochenende anlässlich des 100-jährigem Bestandsjubiläums startete. 

 

GQKI6983JPG3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Abendveranstaltung am Samstag heizte Keep Cool unseren Gästen gehörig ein, was aufgrund der Temperaturen eigentlich nicht mehr notwendig war. Die Stimmung war gut, und zu Spitzenzeiten genoßen über 1500 Partygäste bei guter Musik und noch besseren Getränken den Abend. 

 

DIMG9485JPG2CLOK3058JPG1IMG7426JPG4

 

 

 

 

 

 

 

IMG7428JPG5IMG7432JPG6IMG7438JPG7

 

 

 

 

 

 

 

IMG7456JPG8IMG7462JPG9RPSQ1961JPG0

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem unser Umbautrupp das Gelände in der Früh wieder auf Vordermann gebracht hat, startete nach dem Empfang der Ehrengäste und Feuerwehrkameraden pünktlich um 08.00 Uhr der Festakt anlässlich des Jubiläums. Nach der Begrüßung durch unseren Kommandanten Christian Kirchgrabner und einem Streifzug durch die Geschichte der Feuerwehr Au an der Donau folgten die Grußworte der Ehrengäste Bgm. Martin Gaisberger, Bezirksfeuerwehrkommandant Ing. Eduard Paireder, Ing. Mag. Sascha Grünsteidl, Landtagsabgeordetem Konsulent Ing. Erich Wahl sowie Landtagsabgeordnetem Bgm. Anton Froschauer. 

 

IMG7481JPG10IMG7483JPG11DSC0067JPG1

 

 

 

 

 

 

 

DSC0070JPG3DSC0205JPG9DSC0075JPG2

 

 

 

 

 

 

Das Ende des Festaktes bildete das gemeinsame "Hoamatland" welches durch den Musikverein Naarn begleitet wurde.

Im Anschluss an den Festakt überraschten uns einige Mitglieder der Wanderfreunde, um uns eine Spende in der Höhe von 1500,- zu überreichen - Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle!

 

DSC0094JPG4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um Punkt 09.00 Uhr bat Bischofsvikar Dr. Johann Hintermaier zur heiligen Messe, welche ebenso durch den Musikverein Naarn begleitet wurde. Am Ende der heiligen Messe wurden noch die Fahnenbänder gesegnet, und durch unsere Feuerwehrpatin Maria Haas an die jeweiligen Feuerwehrfahnen übergeben.

 

DSC0100JPG5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Ende des Gottesdienstes wurde der Frühschoppen eröffnet, welcher durch den Stodertaler Gaudi-Express umrahmt wurde, und die Lachmuskeln der Gäste beanspruchte. 

 

DSC0047JPG0DSC0124JPG6

 

 

 

 

 

 

 

DSC0157JPG7DSC0136JPG8

 

 

 

 

 

 

 

Für die kleinen Gäste gab es am Gelände den Vergnügungspark der Firma Deisenhammer sowie eine Hüpfburg der Mükis.

Ein Dankeschön sei an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern, sowie den Wirtschaftstreibenden für ihre Unterstützung zugesprochen, aber natürlich auch den Gästen welche unser Fest besuchten!

Am Samstag den 19. August wurden wir während der Aufbauarbeiten für unser Jubiläumszeltfest um 11.03 Uhr zu einer Türöffnung alarmiert. Da auf mehrmaliges Läuten des Pflegers des Roten Kreuzes der zu Pflegende die Tür nicht öffnete, wurden unsere Kräfte zur Türöffnung mit Unfallverdacht gerufen.
Beim Eintreffen am Einsatzort erreichte uns der Funkspruch von Florian LFK, dass sich die Person bereits gemeldet hat, und ein Einschreiten unsererseits nicht mehr notwendig ist. Nach einer kurzen Kontrolle vor Ort, rückten wir wieder ein und konzentrierten uns wieder auf den Aufbau unseres Festes.

Am 12. August fand in St. Thomas/Blasenstein die Ausbildung für Vegetationsbrandbekämpfung des Bezirkes Perg statt. 

 

DSC0187DSC0139DSC1165

 

 

 

 

 

 

IMG-20230813-WA0000jpg1IMG-20230813-WA0001jpg2IMG-20230813-WA0003jpg3

 

 

 

 

 

 

 

Unter der Leitung des HAW für Ausbildungswesen Philipp Furtlehner wurden die Basics bei der Bekämpfung eines Vegetationsbrandes erläutert. Als Vortragende standen den Auszubildenden, Waldbrandexperten aus ganz OÖ zur Seite. Sie leisteten mit ihrem umfangreichem Wissen im Zusammenhang mit diesen Bränden einen wichtigen Beitrag. Nach einem Theorieteil über den Flugdienst, das Brandverhalten, Feuerarten, Kategorisierung sowie Einsatztaktiken wurde auf einem vorbereitetem Übungsgelände zur Praxis übergegangen.

 

IMG-20230813-WA0006jpg4IMG-20230813-WA0007jpg5IMG-20230813-WA0011jpg0

 

 

 

 

 

 

 

Das richtige "Schneiden" bzw. Graben einer Schneise, das Aufsuchen von Erdfeuern mittels Wärmebildkamera, das Löschen mittels Löschrucksack und anschließendem einbringen des Löschwassers mittels Feuerpatsche wurde erläutert und von den anwesenden Kameraden des Bezirkes Perg umgesetzt. Auch die Unterstützung aus der Luft bei der Lageerkundung durch die Drohne, sowie die AB Mulde welche bei solchen Einsätzen als Wasserreservoir dient wurde gezeigt.

 

DSC1040DSC1042DSC1046

 

 

 

 

 

 

Von unserer Feuerwehr nahmen Einfalt Peter und Mühlparzer Philipp an dieser sehr interessanten Ausbildung teil.

Am Samstag fand der Saisonabschluss der Jugendgruppe statt, bei welchem heuer ein Lager hinter dem Feuerwehrhaus geplant wurde. 

 

IMG-20230731-WA0014jpg3IMG-20230731-WA0010jpg1

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG-20230731-WA0012jpg2IMG-20230731-WA0061jpg8

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem die Mädchen und Burschen am Samstagmorgen aufgebaut und bezogen haben, wurde nach einer Fahrt mit dem A-Boot der Wimpel bemalen und im Anschluss aufgestellt. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen von Spiel und Spaß. Wasserspiele, Tischtennis, Badminton und vieles mehr stand hier am Plan. 

 

IMG-20230731-WA0071jpg9IMG-20230731-WA0081jpg0

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG-20230731-WA0088jpg4IMG-20230731-WA0019jpg6

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Abend wurden noch am Lagerfeuer Knacker, Folienkartoffel und Stockbrot gegrillt, und im Anschluss die Wimpelwache organisiert.

 

IMG-20230731-WA0052jpg7IMG-20230731-WA0015jpg5

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss an die Nachtruhe wurde am Sonntagmorgen noch das Lager geräumt und gegen Mittag unseren fleißigen Jugendlichen in das "Restwochenende" entlassen.

Im Zuge der Naarner Ferienspiele verbrachten vergangenen Freitag an die 70 Kinder einen spannenden und abwechslungsreichen Nachmittag bei den Feuerwehren der Gemeinde Naarn. 

 

20230728144930jpg620230728154415jpg7

 

 

 

 

 

 

 

 

20230728161120jpg820230728163216jpg9

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam mit den Kameraden aus Naarn und Holzleiten wurden verschiedene Stationen wie z.B. Geschicklichkeitsparcours, wasserführende Armaturen, Schlauchfußball, Fahrten mit den Feuerwehrautos sowie dem A-Boot, Basteln, Abseilen,...vorbereitet.

 

IMG-20230728-WA0005jpg5IMG-20230728-WA0018jpg3

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG-20230728-WA0021jpg1IMG-20230728-WA0023jpg0

 

 

 

 

 

 

 

Zwischendurch lud unser Bürgermeister Martin Gaisberger alle Anwesenden Kinder auf ein Eis bei der Bäckerei Hanl ein - Herzlichen Dank!

 

IMG-20230728-WA0030jpg2IMG-20230728-WA0031jpg4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Abschluss wurde noch ein kleiner Imbiss im Feuerwehrhaus Naarn eingenommen, bevor die Kinder wieder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Ein Dankeschön allen teilnehmenden Kindern, es war wieder ein sehr lustiger Nachmittag!

Heute um 06:06 Uhr wurden wir abermals zu Sturmeinsätzen in unserem Löschbereich alarmiert. 

In Aist galt es, einen Baum welcher über der Straße zum Liegen kam mittels Motorsäge zu entfernen, und im Ortsgebiet von Au musste das Wasser aus Garagen entfernt werden. 

 

20230717062046jpg120230717070243jpg0

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Reinigen und Versorgen der Gerätschaften konnten wir um 08:00 Uhr die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Heute um 00:32 Uhr wurden wir zu einen Sturmschaden in die Bäckerstraße alarmiert. Ein Baum welcher dem starkem Sturm nicht standhielt fiel über die Straße und kam auf einem Dach zum Liegen. 

 

IMG-20230717-WA0000jpg020230717004319jpg1

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittels Motorsägen wurde der Baum zerschnitten, vom Dach und der Straße entfernt und die Straße in weiterer Folge von grobem Schmutz gereinigt.

 

20230717003035jpg3IMG-20230717-WA0000jpg0

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach wurden noch im Bereich Landesstraße Kreuzung Perger Str./Aister Str. bis zur Firma Nirohani Gmbh größere Äste mittels Motorsäge entfernt und die Straße gereinigt. 

Der 3. und somit letzte Einsatz der Nacht führte uns in die Hafenstraße wo eine große Pappel über der Straße zum Liegen kam. Auch hier wurde der Verkehrsweg freigeräumt.

 

20230717010958jpg020230717015550jpg2

 

 

 

 

 

 

 

 

20230717021049jpg320230717021710jpg2

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss daran wurde noch eine Kontrollfahrt durchgeführt, die Gerätschaften gereinigt und die Einsatzbereitschaft am 03:11 wieder hergestellt.

Gestern fand der 5. Zillencup der FF Au/Donau am Freizeitgelände an der Donau statt.

 

IMG-20230716-WA0062jpg9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die zusammengelosten Zillenbesatzungen matchten sich bei herrlichem Wetter um die Tagesbestzeit. Vor der Zillenfahrt musste von jedem Teilnehmer zwei Knoten gemacht, und ein Rettungsring in ein markiertes Feld geworfen werden. Nachdem bei der Zillenfahrt gegenwärts geschoben wurde, musste von jedem der beiden Zillenfahrer einer Zille am Nagelstock ein Nagel versenkt werden, bevor wieder talwärts gerudert werden durfte. Zwischendurch musste eine Boje umrundet werden, bevor nach der Richtungsboje wieder gegenwärts ins Ziel geschoben werden musste.

 

IMG-20230716-WA0005jpg0IMG-20230716-WA0010jpg7IMG-20230716-WA0031jpg1

 

 

 

 

 

 

 

IMG-20230716-WA0038jpg5IMG-20230716-WA0039jpg2IMG-20230716-WA0040jpg6

 

 

 

 

 

 

 

Nach starken Fahrten standen folgende Platzierungen fest:

1. Platz: Kirchgrabner Peter und Walchshofer Dominik

2. Platz: Oppenauer Thomas und Walchshofer Günther

3. Platz: Kirchgrabner Christian und Reiter Florian

Herzliche Gratulation den Gewinnern!

 

IMG-20230716-WA0051jpg3IMG-20230716-WA0056jpg10IMG-20230716-WA0061jpg11

 

 

 

 

 

 

 

IMG-20230716-WA0066jpg820230715173539jpg13IMG-20230716-WA0053jpg4

 

 

 

 

 

 

 

Ein Dankeschön für die Unterstützung sei an dieser Stelle an Gerhard und Arnold vom Donaustandl gerichtet!

Back to Top
Wir verwenden Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking- und Session-Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.