"Brandmeldealarm Fa. Haas GmbH Möbelwerk" lautete der Alarmtext für die Einsatzübung am Donnerstag.

IMG-20220411-WA0075jpg620220407192756jpg8IMG-20220411-WA0045jpg2

 

 

 

 

 

 

Beim Ablesen der Brandmeldezentrale stand fest, dass der Brand vom hinteren Teil der Halle ausgegangen ist. Nachdem die Befehle an die Mannschaft des LFA-B gegeben wurden, teilte uns ein Firmenangehöriger mit, dass noch eine Person abgängig ist. Die vermisste Person konnte durch den Atemschutztrupp in kürzester Zeit aufgefunden werden, und auch der Brand war rasch gelöscht.

 

20220407193132jpg920220407193611jpg10IMG-20220411-WA0035jpg1

 

 

 

 

 

 

IMG-20220411-WA0048jpg3IMG-20220411-WA0034jpg020220407194032jpg11

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss an die Übung wurde noch eine Nachbesprechung abgehalten, und ein Rundgang durch das Firmenareal gemacht. Wie immer wurde ein Augenmerk auf die Brandschutzrelevanten Einrichtungen (Brandmeldeanlage, Funkenlöschanlage, Sprinkleranlage, Rauch/Wärmeabzug,...) gelegt.

 

IMG-20220411-WA0051jpg4IMG-20220411-WA0067jpg5

 

 

 

 

 

 

Ein Dankeschön gilt der Fa. Haas für die zur Verfügungstellung des Übungsobjektes sowie die Verpflegung nach der Übung!

15 Mädchen und Burschen sind der Einladung unserer Jugendgruppe gefolgt und nahmen gestern Nachmittag am Jugendtag unserer Feuerwehr welcher dem Kennenlernen sowie der Mitgliedergewinnung diente teil. 

20220402151753

 

 

 

 

 

 

Verschiedene Stationen wie Schlauchkegeln, Kisten klettern, Spritzen mit Strahlrohr und Kübelspritze, Löschen eines Brandes mittels Feuerlöscher, Fahrt mit dem LFA-B und das Arbeiten mit dem hydraulischen Rettungsgerät bescherte den Kids einen aufregenden Nachmittag bei uns im Feuerwehrhaus.

 

20220402140036jpg1IMG7772JPG2IMG7784JPG0

 

 

 

 

 

 

20220402133711jpg0IMG7780JPG4IMG7776JPG3

 

 

 

 

 

 

20220402134710jpg420220402135045jpg3

IMG-20220402-WA0029jpg3

 

 

 

 

 

 

Danach folgte eine Präsentation über die Tätigkeiten der Jugendgruppe bevor die begeisterten Kinder noch die Brandbekämpfung eines Fahrzeugbrandes live miterleben konnten.

 

IMG-20220402-WA0024jpg120220402153033jpg220220402153239jpg1

 

 

 

 

 

 

Nach einer Stärkung mit Essen und Getränken wurden die Kinder noch mit dem Feuerwehrauto nachhause gebracht und ihren Eltern übergeben.

Liebe Kinder, wir hoffen euch hat der Nachmittag gestern gefallen - würde uns freuen wenn ihr zu den Trainings der Jugendgruppe kommt!

Genauere Infos über die Aufgaben und den Beitritt zur Jugendgruppe bekommt Ihr von unserem Jugendbetreuer Lettner Andreas unter 0681/81540357.

Der höchsten Prüfung welcher sich ein Junfeuerwehrmann stellen kann wurde gestern im Feuerwehrhaus Bad Kreuzen abgenommen.

 

IMG7636JPG2

 

Die Teilnehmer werden bei der Vorbereitung zu dieser sehr angesehenen Prüfung schon perfekt auf ihren Aktivdienst in der Feuerwehr vorbereitet.

Bei folgenden Stationen mussten die Teilnehmer ihr Wissen bestätigen:

-Praktische Übungen "Brandeinsatz"

-Praktische Übungen "Technischer Einsatz"

-Praktische Übungen und Aufgaben "Erste Hilfe"

-Planspiele "Die Gruppe im Einsatz"

-sowie die "Theoretische Prüfung".

Das Spektrum dieser Prüfungskapitel reicht vom Kuppeln einer Saugleitung über das Auslegen einer Schlauchleitung sowie Aufziehen dieser bis hin zum Absichern einer Unfallstelle im Ortsgebiet. Beim Prüfungskapitel "Erste Hilfe" mussten die lebensrettenden Sofortmaßnahmen aufgezählt, eine stabile Seitenlage ausgeführt sowie ein Druckverband angelegt werden.

 

IMG7586JPG0IMG7589JPG1

 

 

 

 

 

 

 

Für unsere Jungfeuerwehrmänner Augl Amon, Ebner Alexander und Kainberger Jonas machte sich die Wochenlange Vorbereitung und ihre Erfahrungen die sie im Laufe ihrer Jahre bei uns in der Jugendgruppe gesammelt haben bezahlt. Sie konnten alle ihnen gestellten Aufgaben bewältigen und das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in in der höchsten Stufe GOLD zum Ende des Bewerbes entgegen nehmen!

Die Kameraden der FF Au/Donau gratulieren Amon, Alexander und Jonas recht herzlich - nur weiter so Jungs!

Kommandant Geisberger Ewald konnte im Beisein vieler Kameraden und einiger Ehrengäste gestern die 98. Vollversammlung unserer Wehr im Gasthaus Landerl mit einem "GUT WEHR" eröffnen.

Nach der Begrüßung der Anwesenden folgte das Totengedenken unserer verstorbenen Kameraden sowie im Anschluss der Bericht des Kommandanten über die Tätigkeiten des abgelaufenen Jahres.

Nach dem ausführlichen Bericht unseres Kommandanten folgten die Berichte der Zugskommandanten, Gruppenkommandanten sowie des Gerätewartes und des Kassiers.

Einsätze, Übungen, Aus- und Weiterbildungen, Erneuerungen, Bewerbe, Leistungsabzeichen waren die markanten Eckpunkte welche in den jeweiligen Berichten vorkamen.

Im Bereich der Leistungsabzeichen konnten stolze 78 Abzeichen erreicht werden (45xBronze, 22x Silber und 11x Gold).

Als nächster Tagesordnungspunkt folgten die Ehrungen, Beförderungen und Neuaufnahmen:

Für Ihre langjährigen Dienste im Feuerwehrwesen wurden folgende Kameraden geehrt:

 

IMG20220325201309JPG5

 

 

 

 

 

 

 

25-Jährige Feuerwehrdienstmedaille:

-Auer Christoph

-Bauer Jürgen

-Geisberger Ewald

-Kiehas Gerald

-Öller Markus

-Viehböck Josef jun.

-Walchshofer Günther

 

IMG20220325201500JPG6

 

 

 

 

 

 

 

40-Jährige Feuerwehrdienstmedaille:

-Oppenauer Reinhard

-Parstorfer Robert

-Peterseil Max

-Tauber Karl

 

IMG20220325201700JPG7

 

 

 

 

 

 

 

60-Jährige Feuerwehrdienstmedaille:

-Haas Karl

-Kiehas Erwin

 

IMG20220325201843JPG8

 

 

 

 

 

 

 

Die Bezirksverdienstmedaille des Bezirkes Perg in Bronze wurde Kirchgrabner Peter aufgrund seines hohen Engagements bei der Anschaffung des neuen Löschfahrzeuges sowie seiner Ausbildnertätigkeit am Wassersektor verliehen.

 

Befördert wurden im Anschluss folgende Kameraden:

-Augl Amon zum Feuerwehrmann

-Dansachmüller Morris zum Feuerwehrmann

-Ebner Alexander zum Feuerwehrmann

-Hader Felix zum Feuerwehrmann

-Pollak Dominik zum Oberfeuerwehrmann

-Grünsteidl Sascha zum Hauptfeuerwehrmann

-Hader Tobias zum Hauptfeuerwehrmann

-Höflinger Mario zum Hauptfeuerwehrmann

-Hofstadler Daniel zum Hauptfeuerwehrmann

-Lambauer Hermann zum Hauptfeuerwehrmann

-Gruber Fabian zum Löschmeister

-Pissenberger Michael zum Hauptlöschmeister

-Einfalt Stefan zum Brandmeister

 

IMG20220325202233JPG9IMG20220325202350JPG10IMG20220325202429JPG11

 

 

 

 

 

 

IMG20220325202509JPG12IMG20220325202546JPG13

 

 

 

 

 

 

Unter dem Tagesordnungspunkt "Grußworte der Ehrengäste" bekräftigte unser Bürgermeister Gaisberger Martin die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Au/Donau und bedankte sich bei den Anwesenden Kameraden für ihre geleistete Arbeit.

Bezirksfeuerwehrkommandant Paireder Eduard gab uns bei seinen Grußworten noch einen kleinen Ausblick auf das Feuerwehrjahr 2022 und bedankte sich ebenfalls bei den anwesenden Kameraden für ihre geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr.

In seinen Abschlussworten bedankte sich unser Kommandant Geisberger bei allen anwesenden Kameraden für die aufgebrachte Zeit bei Übungen, Einsätzen, Weiterbildungen,... und schloss die 98. Vollversammlung mit einem "GUT WEHR".

Das gesamte Kommando der FF Au/Donau gratuliert den Geehrten und bedankt sich auf diesem Wege noch einmal bei allen Kameraden für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr!

Auch die Gruppe 3 befasste sich bei ihrer Übung am Donnerstag mit dem Thema Fahrzeugbergung. Nach einer kurzen Auffrischung in der Theorie über die verschiedenen Arten von Zügen, Zugkräfte, dem einbauen von Rollen usw. wurde in die Praxis übergegangen.

Nach einer Einweisung in den Greifzug galt es als erstes das "zu bergende Fahrzeug" mittels diesen zu bewegen, hierzu war auch das Setzen der Freilandverankerung notwendig.

IMG-20220317-WA0023jpg1IMG-20220317-WA0020jpg0

 

 

 

 

 

 

 

 

Als zweites galt es das Fahrzeug mittels Seilwinde des LFA-B zu bergen. Hierbei wurde auch das Setzen einer Umlenkrolle sowie das Einscheren einer losen Rolle gezeigt und auch erläutert was dies zur Folge hat.

 

IMG-20220317-WA0008jpg2IMG-20220317-WA0012jpg3

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach erfolgter Fahrzeugbergung wurde zu guter letzt auch bei dieser Gruppe noch die richtige Inbetriebnahme des UHPS sowie des Notstromgenerators erklärt und auch die richtige Ausleuchtung der Unfallstelle wurde besprochen.

Gestern fand an der OÖ-Landesfeuerwehrschule in Linz die 37. Landes-Feuerwehrleistungsprüfung um das FULA (Funkleistungsabzeichen) in GOLD statt.

Zum ersten Mal stellten sich die ca. 150 teilnehmenden Kameraden der Leistunsprüfung Gold mit den neuen Richtlinien zur Verwendung des Digitalfunks.

Dabei müssen die Bewerber ihr Können bei den Stationen Schriftliche Beantwortung von Fragen, Lotsendienst, Einsatzführungsunterstützung, Funker in der Nachrichtenzentrale und Einsatzskizze (Planzeichen zeichnen, benennen und Informationen auslesen) unter Beweis stellen.

 

IMG-20220311-WA0009-1

 

Unsere Kameraden Gruber Fabian und Höflinger Mario nahmen erfolgreich am Bewerb teil und konnten das Goldene Leistungsabzeichen erreichen.

Die Feuerwehr Au/Donau gratuliert recht herzlich!

Die Gruppe 2 befasste sich bei ihrer Übung heute mit dem Thema Fahrzeugbergung. Nach einer kurzen Auffrischung in der Theorie über die verschiedenen Arten von Zügen, Zugkräfte, dem einbauen von Rollen usw. wurde in die Praxis übergegangen.

 

IMG-20220310-WA0007jpg020220310193213jpg5

 

 

 

 

 

 

Nach einer Einweisung in den Greifzug galt es als erstes das "zu bergende Fahrzeug" mittels diesen zu bewegen, hierzu war auch das Setzen der Freilandverankerung notwendig.

20220310193309jpg420220310194927jpg3

 

 

 

 

 

 

 

 

Als zweites galt es das Fahrzeug mittels Seilwinde des LFA-B zu bergen. Hierbei wurde auch das Setzen einer Umlenkrolle sowie das Einscheren einer losen Rolle gezeigt und auch erläutert was dies zur Folge hat.

 

20220310200216jpg120220310205411jpg2

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach erfolgter Fahrzeugbergung wurde zu guter letzt noch die richtige Inbetriebnahme des UHPS sowie des Notstromgenerators erklärt und auch die richtige Ausleuchtung der Unfallstelle wurde besprochen.

Unser Kamerad Hunger Stefan besuchte Dienstag und Mittwoch den Brandschutzbeauftragten-Lehrgang an der OÖ-Landesfeuerwehrschule in Linz. Dieser Lehrgang soll wie der Name schon sagt Brandschutzbeauftragte und solche die dieser Aufgabe in Zukunft nachgehen sollen in ihren Aufgaben und Pflichten lehren. Weiters kann dieser Lehrgang der in Kooperation Brandverhütungsstelle OÖ / Landesfeuerwehrschule OÖ abgehalten wird auch besucht werden um generell Infos über diese Materie zu erhalten.

Gesetzliche Bestimmungen, Baulicher / Technischer / Organisatorischer Brandschutz, Brandschutzrelevante Normen, Funktion und Wirkungsweise technischer Brandschutzeinrichtungen, Ziele des betrieblichen Brandschutzes, Aufgabe des Brandschutzbeauftragten, Verhalten im Brandfall, Zusammenarbeit mit der öffentlichen Feuerwehr, Erste und erweiterte Löschhilfe, Auswahl von Löscheinrichtungen sowie Brandgefahren und Abhilfemaßnahmen sind einige Tagespunkte dieses Lehrganges.

Wir gratulieren Stefan zu diesem Lehrgang!

Zeitgleich zur Funkübung am Donnerstag fand auch die Übung der Gruppe 1 statt. 

Übungsthema war die Wasserversorgung, insbesondere die Tragkraftspritze FOX4. Auch die Druckverluste bei den verschiedenen wasserführenden Armaturen und Strahlrohren wurden mittels Manometer demonstriert, und auch gezeigt was eine Ausgangsdruckerhöhung bzw. Ausgangsdruckverminderung bewirkt. Auch auf die Wurfweiten der einzelnen Strahlrohre (C-Mehrzweckstrahlrohr, B-Mehrzweckstrahlrohr u. C-Hohlstrahlrohr) wurden besprochen und gezeigt.

 

IMG-20220304-WA0004jpg1IMG-20220304-WA0005jpg0

 

 

 

 

 

 

Die richtige Ausleuchtung des Pumpenstandortes sowie die Bedienung des Lichtmastens und der Ladebordwand rundeten den Übungsabend ab.

Am Donnerstag fand die Funkübung des Abschnittes Perg statt, welche dieses mal von der FF Windhaag/Perg ausgearbeitet und abgehalten wurde. 

 

IMG-20220303-WA0007

 

6 Mann unserer Wehr nahmen an dieser Übung teil, bei welcher es wieder Fragen rund um das Feuerwehrwesen über Funk zu beantworten, übermitteln, usw. galt.

Die Übungen der Gruppen 1-3 im Februar befassten sich mit dem Thema Einsatzabwicklung. Anhand einer Powerpoint wurden die Basics im Bereich Warn- und Alarmsystem, Aufgaben vor, während und nach dem Einsatz erläutert sowie die Alarmpläne besprochen.

20220217202159jpg2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss daran folgten bei jeder Übung 2 Planspiele welche unter Miteinbeziehung des vorher aufgefrischten abgearbeitet werden mussten. Dies geschah sowohl mit den Feuerwehren und Fahrzeugen der Alst. I als auch der Alst. II.

 

IMG-20220211-WA0000jpg0IMG-20220225-WA0001jpg120220217195356jpg3

 

 

 

 

 

 

Nachdem der fiktive Einsatz abgearbeitet wurde, stellten die einzelnen Gruppen ihre Lösungsansätze vor und in großer Runde wurde noch einmal über die Pro´s und Contra´s gesprochen und mögliche andere Möglichkeiten gezeigt.

Back to Top
Wir verwenden Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking- und Session-Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.