Unser Kamerad Stefan Einfalt unterstützte gestern gemeinsam mit einigen Kameraden der FF Naarn das Rote Kreuz bei der Corona - Impfstraße im Mehrzwecksaal der NMS Naarn.

3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Aufgaben der eingesetzten Männer bestanden im Regeln des Verkehrs, dem Parkplatzdienst sowie dem kontrollierten Einlassen der zu Impfenden in das Gebäude.

12

 

 

 

 

 

 

 

Es wurden in der Zeit von 16.00 - 20.00 Uhr 340 Personen durch die 3 anwesenden Ärzte Dr. Bettina Wahl, GA Dr. Ferdinand Stegfellner sowie Dr. Adolf Strohmaier geimpft.

 

Der richtige Umgang mit dem Funkgerät, das Arbeiten mit der UTMREF-Karte, Funkverkehrsregeln, Physikalische Grundlagen, Gerätekunde, Meldewesen uvm. sind nur einige Themen die am Funklehrgang des Bezirkes Perg vorgetragen und gelernt werden. An 2,5 Tagen wurde dieser Kurs wie jedes Jahr im Feuerwehrhaus Naarn abgehalten. Auch unser Kamerad Michael Einfalt war unter den Kameraden des Bezirkes Perg.

IMG-20211120-WA0006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir gratulieren Michael zum bestandenen Lehrgang recht herzlich und heißen ihn im Team unserer Funker herzlich willkommen!

Am Freitag wurde unser Kamerad und ehemaliger Jugendbetreuer Kiehas Gerald 40 Jahre.

IMG-20211120-WA0017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als kleine Aufmerksamkeit stellte ihm eine kleine Abordnung unserer Feuerwehr den "Holz 40er" auf.

Lieber Gerald, wir wünschen dir noch einmal alles Gute zu deinem 40. Geburtstag - vor allem viel Gesundheit!

Am Freitag fand die Erprobung unserer Feuerwehrjugend im Feuerwehrhaus statt.

IMG-20211121-WA0006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Erprobung ist Feuerwehrintern durchzuführen und zugleich eine optimale Vorbereitung auf den Wissenstest. Der theoretische Teil des Wissenstests muss Corona geschuldet auch Feuerwehrintern abgenommen werden. Aufgrund guter Vorbereitung konnten alle ihre Prüfungen positiv abschließen.

IMG-20211121-WA0003IMG-20211121-WA0005

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Erprobungen und Wissenstests wurden abgenommen:

3. Erprobung - Mitterlehner-Fischer Moritz

4. Erprobung - Aschauer Jonas, Dansachmüller Morris, Kainberger Jonas

5. Erprobung - Augl Amon, Ebner Alexander

Wissenstest Theorie Bronze - Augl Quirin

Wissenstest Theorie Silber - Mitterlehner-Fischer Moritz

Wissenstest Theorie Gold - Aschauer Jonas, Dansachmüller Morris, Kainberger Jonas

IMG-20211121-WA0002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Themenbereiche dieser Prüfungen sind umfangreich und umfassen unter anderem folgende Themen: Allgemeinwissen Feuerwehrdienst, Erste Hilfe, Dienstgrade, Gefährliche Stoffe, Organisation der Feuerwehr, Vorbeugender Brandschutz / Kleinlöschgeräte, Knotenkunde, Funk- u. Nachrichtenübermittlung, usw.

Liebe Burschen, wir gratulieren euch zu euren erbrachten Leistungen recht herzlich - nur weiter so!

 

Am Donnerstag fand die Übung des Monats November statt, welche sich nach einer Gruppenteilung den Themen Selbstsicherung, Selbstrettung, Rettung verunfallter Personen aus Höhen, Leinen und Knoten und Feuerwehrfunk / Digitalfunk widmete.

 

2021111820314620211118203407

 

 

 

 

 

 

 

Beim Thema Selbstsicherung wurden die grundlegenden Knoten welche benötigt werden aufgefrischt und von den Übungsteilnehmern gefestigt. Danach galt es die Korbschleiftrage mit einer "verunfallten Person" aus unserer Empore mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln abzuseilen. Auch die Rettung aus einem Schacht mittels Steckleiternteil und Korbschleiftrage/Dreieckstuch wurde erklärt. Den 3. Teil dieses Themas bildete die Selbstrettung/Abseilen vom Schlauchturm bevor zu guter letzt noch die Möglichkeiten für eine Sicherung auf Dächern (Schneedruck, Sturmschaden,...) gezeigt wurde.

 

2021111819374420211118195025

 

 

 

 

 

 

 

Beim Thema Digitalfunk wurde nach einer Präsentation und Erklärung des Funkgerätes gleich in die Praxis übergegangen und die Teilnehmer konnten sich im Umgang mit den Digitalfunkgeräten beweisen. Auch die Handhabung der Florianstation welche Baugleich mit den Fahrzeugfunkgeräten ist, wurde wieder aufgefrischt.

 

Am Donnerstag fand eine Funkübung statt, bei welcher die Feuerwehren Arbing und Au/Donau mit der Ausarbeitung sowie Durchführung beauftragt waren.

Die Feuerwehren des Abschnittes Perg wurden in 2 Gruppen geteilt und mussten die Fragen der beiden Wehren beantworten und mittels Funk melden.

 

IMG-20211104-WA0006

 

Die 4 Kameraden unserer Wehr übermittelten ihre Aufgabenstellungen den Kameraden aus Allerheiligen, Hütting, Langacker, Mitterkirchen, Münzbach, Perg und Pergkirchen und nahmen ebenso ihre Antworten über Funk wieder entgegen.

Am Samstag absolvierten 22 Kameraden unserer Feuerwehr einen 8-stündigen Erste Hilfe - Auffrischungskurs im Feuerwehrhaus.

20211030141502IMG-20211030-WA0008

 

 

 

 

 

 

 

 

Da die Mitglieder der Einsatzgruppe natürlich auch immer in punkto Erste Hilfe ihren Wissensstand halten sollten, ist dieser Auffrischungskurs eine gute Ergänzung zur normalen Feuerwehrausbildung. Auch für das Erlangen von Leistungsabzeichen, in unserem Fall das absolvierte Branddienstleistungsabzeichen ist diese Auffrischung eine Vorraussetzung.

 

2021103010575020211030102135

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Ausbildnerteam des Roten Kreuzes Perg, Tamara Steinkellner und Simon Kollingbaum konnte das Fachwissen sogar innerhalb der Gemeinde weitergegeben werden.

 

20211030140947

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Dankeschön gilt Tamara und Simon für die sehr interessant und verständlich gestalteten Ausbildungseinheiten!

Ganz nach dem Motto "fit for fire fighting" gingen auch von unserer Feuewehr am Sonntag beim 19. Oberbank Linz Donau Marathon 8 Kameraden an den Start.

neuIMG-20211024-WA0008

 

 

 

 

 

 

 

 

Froschauer Michael, Kirchgrabner Christian, Oppenauer Thomas, Peterseil Markus, Scheinast Christoph Voglhofer Martin und Wurm Christoph legten die Distanz des Viertelmarathons(10,5km) zurück, und Hunger Stefan die Halbmarathondistanz von 21km.

2021102408231720211024080639

 

 

 

 

 

 

Erfreulich ist auch, dass unsere Wehr die meisten Teilnehmer einer Feuerwehr des Bezirkes Perg gestellt hat, und somit vor dem Start einen Getränkegutschein vom Bezirksfeuerwehrkommando Perg entgegen nehmen durfte - DANKE!

 

Am Freitag fand beim Dorfweiher in Au/Donau die Gemeinschaftsübung der Feuerwehren Haid, Mauthausen und Au/Donau statt bei welcher der Aufbau sowie Betrieb der beiden mobilen Hochleistungspumpen welche in Haid und Au/D. stationiert sind beübt wurde. Als Unterstützung zum Materialtransport bzw. zu Wasser lassen der Saugleitungen nahm auch die FF Mauthausen mit ihrem Stützpunktfahrzeug LAST an dieser Übung welche jährlich abgehalten wird teil.

IMG-20211023-WA0007IMG-20211023-WA0016

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Alarmierung um 16.00 Uhr wurde unsere Hochleistungspumpe mittels LFA-B zum Pumpenstandort am Campingplatz gezogen und in Stellung gebracht. Zeitgleich wurden die 3 Gitterboxen mit dem Zubehör wie Schläuchen, Bögen usw. mit dem Traktor zum Ort des Geschehens befördert wobei unsererseits vorab auf die richtige Abstellfläche der Boxen geachtet wurde um nicht unnötig Kraft beim Tragen der schweren Schläuche zu verschwenden.

 

IMG-20211023-WA003220211022171838

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem sowohl Saug- als auch Druckschläuche verlegt und gekuppelt worden sind, ist unserer versammelten Mannschaft die richtige Inbetriebnahme des Gerätes erklärt bzw. wieder aufgefrischt worden.

 

20211022165339IMG-20211023-WA0002

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wichtigkeit dieser beiden Einsatzgeräte und deren Beübung zeigte auch der Besuch unseres Bürgermeisters Martin Gaisberger, des Bezirksfeuerwehrkommandanten Ing. Eduard Paireder sowie der beiden Abschnittsfeuerwehrkommandanten Helmut Knoll und Christian Schrattenholzer.

 

IMG-20211022-WA0006IMG-20211022-WA0009

 

 

 

 

 

 

Nachdem Abbau der Gerätschaften wurde das letzte Tageslicht noch genutzt um den teilnehmenden Kameraden die erforderlichen Schritte nach dem Betrieb der Pumpe zu erklären.

IMG-20211022-WA0008IMG-20211023-WA0042

 

 

 

 

 

 

 

Ein Dankeschön gilt allen teilnehmenden Kameraden, den Ehrengästen die uns durch ihren Besuch die Wertschätzung ausdrückten sowie den Kameraden aus Haid welche uns im Anschluss an die Übung zu ihnen ins Feuerwehrhaus auf Speis und Trank eingeladen haben!

Gestern traten 4 Gruppen mit insgesamt 33 Kameraden unserer Feuerwehr erstmalig zur Leistungsprüfung Branddienst in der Stufe 1 (Bronze) an.

mat-112

 

 

 

 

 

 

 

 

Ziel dieser Leistungsprüfung ist die Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse der Tätigkeiten in der Löschgruppe/Tanklöschgruppe um ein geordnetes, sicheres und zielführendes Zusammenarbeiten beim Löscheinsatz zu gewährleisten. Ein Fokus wird dabei auf Gerätekunde, die Lageerkundung und Befehlsgebung sowie sicheres und praktisches Arbeiten gelegt.

 

mat-030IMG-20211009-WA0150mat-027

 

 

 

 

 

Die Leistungsprüfung Branddienst unterstützt und vertieft die Fertigkeiten der Feuewehrmitglieder und ist deshalb ein wichtiger Schritt für einen reibungslosen Einsatzablauf und dient obendrein als Qualitätskontrolle der teilnehmenden Feuerwehrmänner.

 

IMG-20211009-WA0062IMG-20211009-WA006020211009092601

 

 

 

 

 

 

Bevor jeder Teilnehmer die Gerätekunde (jedes Gerät muss bei verschlossenen Geräteräumen auf eine Handbreite genau bestimmt werden) absolviert muss durch den Gruppenkommandant eines von 3 Szenarien (Heckenbrand, Holzstapelbrand, Flüssigkeitsbrand) gezogen werden. Nach vollzogenem Angriff wird bei diesem Bewerb auch das Zusammenräumen und Aufrüsten des Fahrzeuges bewertet bevor die Leistungsprüfung als durchgeführt gilt.

Folgende Kameraden unserer Wehr absolvierten die Leistungsprüfung Branddienst erfolgreich:

IMG-20211009-WA0016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruppe 1: Christian Kirchgrabner, Gerald Kirchgrabner, Markus Peterseil, Scheinast Christoph, Michael Froschauer, Christoph Auer, Dominik Pollak, Gerald Froschauer und Rainer Walchshofer

 

20211009092727

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruppe 2: Peter Kirchgrabner, Peter Einfalt, Alfred Wurm, Stefan Einfalt, Fabian Gruber, Kevin Mühlparzer, Florian Reiter, Josef Hackl-Lehner und Gerald Froschauer

 

IMG-20211009-WA0012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruppe 3: Frank-Uwe Mantel, Andreas Lettner, Günther Walchshofer, Stefan Hunger, Tobias Hader, Phillipp Mühlparzer, Michael Einfalt, Andreas Wurm und Hermann Lambauer

 

mat-060

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruppe 4: Thomas Oppenauer, Andreas Lettner, Günther Walchshofer, Christoph Wurm, Michael Pissenberger, Martin Voglhofer, Mario Höflinger, Karl Pissenberger und Jürgen Bauer

 

Auch die Kameraden der FF-Holzleiten stellten sich dieser Prüfung in Bronze und Silber mit 3 Gruppen und so wurde die Schlussveranstaltung am Abend gemeinsam vor dem Feuerwehrhaus in Au/Donau abgehalten.

 

mat-088IMG-20211009-WA0164

 

 

 

 

 

 

 

Die Wichtigkeit dieser Prüfung unterstreicht auch die große Anzahl an Ehrengästen. Bürgermeister Martin Gaisberger, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Eduard Paireder, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Helmut Knoll sowie Pflichtbereichskommandant Gerald Derntl machten sich ein Bild der Schlagkraft unserer Wehr und würdigten bei ihren Grußworten die Leistungen der angetretenen Teilnehmer. Auch unser Kommandant Ewald Geisberger bedankte sich bei seiner Mannschaft für die investierte Zeit und die Disziplin während der Trainings.

mat-097mat-113

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss an die Schlussveranstaltung wurde der Erfolg noch bei Grillhendln und dem ein oder anderem Getränk in geselliger Runde gefeiert.

 

mat-110

 

 

 

 

 

 

 

Ein Dankeschön gilt dem Bewerterteam für die faire Bewertung und die aufgebrachte Zeit, unserem Kommandanten Ewald Geisberger der die Vorgehensweise bei dieser Leistungsprüfung lehrte, sowie unserem Bürgermeister Martin Gaisberger für die Essens- und Getränkespende!

Ein weiterer großer Dank gilt Toni Photone der wiedereinmal für die perfekt in Szene gesetzten Fotos sorgte!

Die Feuerwehr Au/Donau gratuliert allen Teilnehmern recht herzlich!

 

 

Die Feuerwehren Au/Donau, Naarn, Holzleiten und Haid sind heute um 08:46 Uhr zu einen Brandeinsatz nach Au/Donau in die Schwarzaiststraße alarmiert worden.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort stand der Holzschuppen und Teile des daneben gelagerten Holzstapels bereits in Vollbrand. Zeitgleich zur Lageerkundung wurde von uns eine Zubringerleitung mittels Schlauchhaspel von der Schwarzaist ausgelegt, um die Wasserversorgung für Tank Naarn und Tank Haid sicherzustellen. Das Hauptaugenmerk lag darauf eine Ausbreitung auf das angrenzende Gebäude und den dahinter liegenden Wald zu verhindern. Nach erfolgreicher Brandbekämpfung mit 3 C-Rohren wurde der Glutstock mittels Gemeinde-Traktor auseinandergeräumt und immer wieder nachgelöscht. 

 
IMG1612
IMG1618
 
IMG1620
IMG1632
 

 

Im Anschluss daran konnten die anderen Feuerwehren wieder einrücken! Unsere Einsatzkräfte blieben noch vor Ort um mit Hilfe der Wärmebildkamera kleinere Glutnester ausfindig zu machen, diese zu löschen und somit eine erneute Brandentstehung zu verhindern.

Nach dem reinigen und aufrüsten der Gerätschaften konnten wir gegen 13:45 Uhr die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. 

 

  

Back to Top
Wir verwenden Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking- und Session-Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.